RHTC, Hersteller und Lieferant von hydraulischen Pressen, hat fünf Heber Testeinheiten geliefert an dem niederländischen Verteidigungsministerium. Diese Testeinheiten werden jedoch nicht zum Pressen verwendet, sondern zum Messen der Presskraft von Hebern, die für die Wartung, Reparatur und Inspektion von Militärflugzeugen, hauptsächlich des Kampfflugzeugs F16, verwendet werden.

Dreibockheber-Testeinheiten

Basierend auf dem Konzept einer hydraulischen Werkstattpresse hat RHTC eine neue Installation entwickelt, mit der verschiedene Arten von Dreibockhebern getestet werden können.

Diese Dreibockheber wurden jetzt an den fünf Militärflugplätzen in den Niederlanden eingesetzt: Eindhoven, Woensdrecht, Gilze-Rijen, Volkel und Leeuwarden. Die Königliche Luftstreitkräfte der Niederlande hat 500 bis 600 Hebern zur Verfügung in verschiedenen Formen und Größen, die für Wartungs- und Reparaturarbeiten an Flugzeuge verwendet werden. Jede dieser Hebern muss ein- oder zweimal im Jahr überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie unter Druck bleiben wenn eine Last auf sie gelegt wird.

Zuvor wurden diese Tests ausgelagert. Dies bedeutete, dass die Heber zu einer Testeinrichtung transportiert wurden. Offensichtlich war dies sowohl zeit- als auch geldaufwendig. Dies war der Hauptgrund für das Ministerium, nach einer besseren Lösung zu suchen, die dann dazu führen würde, dass diese Tests auf den Militärflugplätze selbst und nicht anderswo durchgeführt werden können. Die Idee war, dafür eine hydraulische Presse einzusetzen, und so fand das Ministerium RHTC.

Wägezelle mit beweglichem Kopf in den Heber Testeinheiten

RHTC hat zusammen mit dem Ministerium und Lacom (der die Pressen für RHTC produziert) eine neue Installation entwickelt, die auf dem bestehenden Konzept der hydraulischen Werkstattpresse basiert ist. Mit dieser Maschine können verschiedene Heber getestet werden.

Dieser Heber Tester ist mit einer Wägezelle im beweglichen Kopf ausgestattet. Diese Wägezelle misst die vom Dreibockheber erzeugten Kräfte. Das Display an der Seite der Testeinheit zeigt die gemessene Kraft in Tonnen an. Durch diese Art von Tests kann auch überprüft werden, ob die Ventile und Dichtungen im Heber noch ordnungsgemäß funktionieren.

Der bewegliche Kopf lässt sich leicht mit einer Winde vertikal einstellen. Darüber hinaus kann die Wägezelle auch seitwärts bewegt werden. Aufgrund dieser Konstruktion ist es möglich, verschiedene Arten und Größen von Heber zu testen.

Das Gesamtgewicht des Heber Prüfgeräts beträgt 2.200 Kilogramm. Dies ist teilweise auf die große Grundplatte zurückzuführen, die an sich bereits 1.000 Kilogramm wiegt. Die Platte muss so groß sein, um Biegungen oder Verformungen zu vermeiden, die durch die Übertragung der starken Kräfte des Hebers entstehen können. Das Ministerium ist nicht darauf beschränkt, die Testeinheiten an ihren Heimatbasen einzusetzen, sondern kann auch zu Auslandseinsätzen gebracht werden, um die Funktionalität der Heber vor Ort zu testen und zu überprüfen.

Lieferung der Heber Testeinheiten an Luftwaffenstützpunkten

Die Dreibock Heber Testeinheiten wurden an den fünf Luftwaffenstützpunkten in den Niederlanden in Betrieb genommen

Neue Möglichkeiten für RHTC

Tim Huberts von RHTC spricht über ein sehr interessantes Projekt, das auch für diesem niederländischen Spezialisten in hydraulische Pressen neue Möglichkeiten bietet. „Es war eine intensive, aber auch lehrreiche Reise. Bereits im Sommer 2019 kam die Königliche Luftstreitkräfte der Niederlande auf uns zu, um dieses Heber Testgerät zu entwerfen. Nach mehreren Besprechungen und technischen Überprüfungen haben wir uns auf ein endgültiges Design geeinigt, das perfekt zu ihnen passt. “

RHTC war eine der fünf Parteien, an die sich das niederländische Verteidigungsministerium wandte, wobei RHTC die einzige nicht ausländische Partei war. Bevor sich das Ministerium für RHTC entschied, musste das Unternehmen mehrere Überprüfungen durchlaufen, um alle vom Ministerium festgelegten Anforderungen zu erfüllen.

Infolgedessen ist der Dreibock Heber Testeinheit jetzt in der NATO-Datenbank registriert und RHTC hat eine NCAGE-Nummer erhalten. Dank dieser Registrierungsnummern wird es für andere Verteidigungsministerien einfacher sein, RHTC zu finden, aber auch andere NATO-Mitglieder können sich jetzt problemlos an RHTC wenden, um die Anforderungen ihrer Presse oder Testeinheit zu erfüllen. Dies bietet auch in anderen Ländern viel Perspektive. „Diese Heber Testgeräte eignen sich für viele verschiedene Branchen“, sagt Tim Huberts. “Sie werden jetzt für die Flugzeugwartung verwendet, aber die Einheiten können in jeder Branche eingesetzt werden, in der Druckkräfte getestet und überprüft werden müssen.”